Beschreibung

Das Angebot „Betreutes Wohnen“ ist die bekannteste und meist auch die beliebteste der vielen neuen Wohnformen im Alter. Denn: Man kann in einer „Betreuten Wohnanlage“ selbständig und absolut autark leben. Ebenso hat man aber die Möglichkeit Gemeinschaft positiv und abwechslungsreich zu erleben und im Notfall Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wer kann in eine Betreute Seniorenwohnung einziehen?

Die Wohnung kann nach den geltenden Richtlinien von Menschen bezogen werden, die mindestens 60 Jahre alt sind; bei Paaren sollte ein Partner dieses Alter erreicht haben. Die Unterschreitung der Altergrenze ist bei chronischen Erkrankungen oder Behinderung möglich.

Rahmenbedingungen

Eine umfassende soziale Betreuung wird gewährleistet. Dazu gehören neben dem Sozialendienst eine Notrufeinrichtung über 24 Stunden, sowie eine technische Betreuung mit Bereitschaftsdienst.

Es stehen 16 barrierefreie Zwei-Zimmer Wohnungen mit einer Größe von 52 bis 73 Quadratmetern zur Verfügung. Die Wohnungen verfügen über Küche, Bad und eine Speisekammer. Balkone laden zum privaten Verweilen im Freien ein. Gegenstände, die in der Wohnung keinen Platz finden oder nicht ständig benötigt werden, können im Speicher gelagert werden. Stellplätze für ein Kfz sind vorhanden. Bewohner können nach vorheriger Anmeldung im Seniorenhaus speisen.

Derzeit ist keine der Wohnungen frei.

Anfrage

Eine unverbindlich Anfrage können Sie über unser Online-Formular hier stellen oder als pdf-Datei hier herunterladen.

Die Hausverwaltung der betreuten Seniorenwohnanlage erfolgt über die Diakonie im Landkreis Karlsruhe gemeinnützige GmbH.

Per Telefon erreichen Sie die Diakonie im Landkreis Karlsruhe gGmbH montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fon: 07246 708-1707 (Frau Kastner)
Fax: 07246 708-1777

Email schreiben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen